Cookies must be enabled to use this web application.

To allow this site to use cookies, use the steps that apply to your browser below. If your browser is not listed below, or if you have any questions regarding this site, please contact us.

Microsoft Internet Explorer
  • 1. Select "Internet Options" from the Tools menu.
  • 2. Click on the "Privacy" tab.
  • 3. Click the "Default" button.
  • 4. Click "OK" to save changes.
Chrome Chrome
  • 1. Click the "Spanner" icon in the top right of the browser.
  • 2. Click Options and change to the "Under the Hood" tab.
  • 3. Scroll down until you see "Cookie settings:".
  • 4. Set this to "Allow all cookies".
Firefox Firefox
  • 1. Go to the "Tools" menu and select "Options".
  • 2. Click the "Privacy" icon on the top of the window.
  • 3. Click on the "Cookies" tab.
  • 4. Check the box corresponding to "Allow sites to set Cookies.
  • 5. Click "OK" to save changes.
Opera Opera
  • 1. Click on the "Tools" menu and then click Preferences.
  • 2. Change to the Advanced tab, and to the cookie section.
  • 3. Select "Accept cookies only from the site I visit" or "Accept cookies".
  • 4. Ensure "Delete new cookies when exiting Opera" is not ticked.
  • 5. Click OK.
Netscape and Mozilla Suite Netscape and Mozilla Suite
  • 1. Select "Preferences" from the Edit menu.
  • 2. Click on the arrow next to "Privacy & Security".
  • 3. Under "Privacy & Security" select "Cookies".
  • 4. Select "Enable all cookies".
  • 5. Click "OK" to save changes.
Safari Safari
  • 1. Click on the "Cog" icon in Safari.
  • 2. Click Preferences.
  • 3. Change to the Security tab.
  • 4. Select "Only from sites I visit" or "Allow".
  • 5. Close the dialog using the cross.
Book Image Not Available Book Image Not Available
Book details
  • Genre:BUSINESS & ECONOMICS
  • SubGenre:Consumer Behavior
  • Language:German
  • Pages:68
  • eBook ISBN:9781483558806

Cross-Channel Management 2014

In Deutschland, Österreich Und Der Schweiz

by Thomas Rudolph , Kristina Kleinlercher, Oliver Emrich and Thomas Metzler

Book Image Not Available Book Image Not Available
Overview
Das Internet beeinflusst immer stärker unser Kaufverhalten. Noch vor wenigen Jahren war der Einkauf im Internet verpönt. Heute kaufen wir regelmässig im Internet ein. Flugtickets, Musik, Software aber auch physische Produkte, wie Unterhaltungselektronik oder Textilien, werden immer mehr von Konsumenten in virtuellen Verkaufsstellen gekauft. Mit der Verbreitung von „Smartphones“ und „Tablets“ steigt mittlerweile auch der Einfluss des Internets auf jene Einkäufe, die in einem stationären Ladengeschäft getätigt werden. Wir informieren uns in der Vorkaufphase beim Kauf eines Computers in Blogs und Foren, besuchen Websites und Preisvergleichsportale und schreiben in der Nachkaufphase einen Kommentar für andere Nutzer. Diese Veränderungen fordern das Marketing dazu auf, neue Wege einzuschlagen.
Description
Das Internet beeinflusst immer stärker unser Kaufverhalten. Noch vor wenigen Jahren war der Einkauf im Internet verpönt. Heute kaufen wir regelmässig im Internet ein. Flugtickets, Musik, Software aber auch physische Produkte, wie Unterhaltungselektronik oder Textilien, werden immer mehr von Konsumenten in virtuellen Verkaufsstellen gekauft. Mit der Verbreitung von „Smartphones“ und „Tablets“ steigt mittlerweile auch der Einfluss des Internets auf jene Einkäufe, die in einem stationären Ladengeschäft getätigt werden. Wir informieren uns in der Vorkaufphase beim Kauf eines Computers in Blogs und Foren, besuchen Websites und Preisvergleichsportale und schreiben in der Nachkaufphase einen Kommentar für andere Nutzer. Diese Veränderungen fordern das Marketing dazu auf, neue Wege einzuschlagen. Waren es noch im Jahr 2000 die klassischen Kundenkontaktpunkte wie z.B. der TV-Spot, der Aktionsflyer oder die Anzeige in der Tageszeitung, welche für Kundenfrequenz in den stationären Geschäften sorgten, so kamen mittlerweile viele neue – und vor allem internetbasierte – Kontaktpunkte hinzu. Deshalb stellt sich die Frage, welche Kontaktpunkte im heutigen Kaufverhalten von Bedeutung sind, in welcher Abfolge diese genutzt werden und wie sich das Kaufverhalten im Cross-Channel Zeitalter grundsätzlich verändert. Fast alle Unternehmen sind inzwischen im Cross-Channel Zeitalter angekommen, weil diese den stationären Verkaufskanal um online Kontaktpunkte bis hin zum Webshop ergänzen und zunehmend beide Welten aufeinander abstimmen. Unsere Studie beschreibt weitreichende Veränderungen im Such-, Informations-, Kauf- und Bewertungsverhalten über verschiedene Kundenkontaktpunkte hinweg und liefert damit konkrete Managementhinweise für ein erfolgreiches Cross-Channel Management. Um dem Ziel einer Trendstudie gerecht zu werden, haben wir 2.780 Cross-Channel affine Konsumenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Branchen Unterhaltungsmedien, Textilien, Lebensmittel, Elektronik und Kosmetik befragt. Im Mittelpunkt steht der letzte Einkauf bei einem Händler, der sowohl online als auch stationär verkauft. Im Vergleich zum sogenannten „Durchschnittskonsumenten“ sind unsere Probanden jünger, internetbegeisteter und nutzen häufiger online und stationäre Kundenkontaktpunkte. Sie kombinieren die virtuelle Welt des Internets mit den Erlebnismöglichkeiten im stationären Handel. In unserer Gesamtstichprobe nutzten 30 von 100 Probanden bei ihrem letzten Einkauf mindestens einen online und einen stationären Kontaktpunkt. Bereits in wenigen Jahren wird das die Regel sein. Den „Trendsettern“ unserer Studie folgt schon bald die breite Masse. Somit liefert diese Studie einen wertvollen Einblick in das Kaufverhalten der Zukunft. Die Ergebnisse sind insbesondere für Entscheidungsträger aus der Unternehmenspraxis relevant. Sie vermitteln Anregungen für ein effektives Kundenkontaktpunktmanagement im Cross-Channel Zeitalter und damit für das Marketing von morgen.
About the author
Prof. Dr. Thomas Rudolph ist Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre und Marketing an der Universität St. Gallen. Er leitet als Direktor das Forschungszentrum für Handelsmanagement und verantwortet den Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl für internationales Handelsmanagement. Im Rahmen des Retail Labs begleitet er zahlreiche internationale Handelskonzerne bei Weiterbildungsprojekten und dem praxisorientierten Wissensaustausch. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Strategisches Handelsmanagement, Marktforschung, Kaufverhalten, Consumer Confusion, Profilierung von Verkaufsstellen, Cross-Channel Management und E-Commerce.
Thanks for submitting a review!

Your review will need to be approved by the author before being posted.

See Inside
Front Cover

Loading book cover...

Book Image Not Available Book Image Not Available
Session Expiration WarningYour session is due to expire.

Your online session is due to expire shortly.
Would you like to extend your session and remain logged in?

Session Expired

Your session has expired.We're sorry, but your online session has expired.
Please log back into your account to continue.